Direkte Bildungskosten Berufsabschluss für Erwachsene– Anpassung der Berufsfachschulvereinbarung (BFSV)

Bisher kamen Erwachsene in der beruflichen Grundbildung ohne Lehrvertrag mangels eindeutiger Regelung für die Finanzierung der direkten Bildungskosten teilweise selbst auf. Seit dem 26. Oktober 2018 ist die Kostenübernahme der direkten Bildungskosten durch den Wohnsitzkanton in einem Anhang zum BFSV geregelt. 2021 lanciert die Schweizerische Berufsbildungsämter-Konferenz SBBK ein Monitoring zur Umsetzung in den Kantonen.

Erwachsene, die den Weg über die «direkte Zulassung zur Abschlussprüfung» oder über die «Validierung von Bildungsleistungen» wählen, um ein EFZ zu erlangen – also ohne Lehrvertrag – mussten bislang mangels eindeutiger Regelung für die Finanzierung der direkten Bildungskosten teilweise selbst aufkommen. Die «interkantonale Vereinbarung über die Beiträge an die Ausbildungskosten in der beruflichen Grundbildung vom 22. Juni 2006» (Berufsfachschulvereinbarung BFSV) gilt nämlich für die betrieblich organisierte und die schulische organisierte Grundbildung, d.h. mit Lehrvertrag oder Ausbildungsvertrag/Praxisvertrag (SOG).

In Folge dessen hat die Kommission Berufsabschluss für Erwachsene der SBBK am 26. Oktober 2018 folgende Ergänzung des BFSV-Anhanges bei der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren EDK beantragt und gutgeheissen erhalten:

Zahlungspflichtiger Kanton bei einer nicht formalisierten Bildung (ohne Lehrvertrag)
Wird der Weg zum Qualifikationsverfahren im Rahmen einer «nicht formalisierten Bildung» gemäss Art. 17 Abs. 5 BBG bzw. «ausserhalb eines geregelten Bildungsganges» gemäss Art. 32 BBV (= ohne Lehrvertrag) absolviert, gilt für die Angebote und Tarife gemäss Abschnitt 1 in diesem Anhang derjenige Kanton als zahlungspflichtig, in welchem die Kandidatin/der Kandidat seinen aktuellen zivilrechtlichen Wohnsitz hat. Stichtag ist der Tag der Zulassung zum Qualifikationsverfahren.

Projektziel

Träger
Schweizerische Berufsbildungsämter-
Konferenz SBBK

Kontakt
Bernadette Fischli
Geschäftsstelle SBBK-Kommission
Berufsabschluss für Erwachsene
+41 31 309 51 61
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erwachsene, die den Abschluss einer beruflichen Grundbildung ohne Lehrvertrag absolvieren, müssen nach der Ergänzung des BFSV-Anhanges seit dem 26. Oktober 2018 für die direkten Bildungskosten nicht mehr selber aufkommen. Die BFSV-Vereinbarungskantone sind nun damit betraut, die neue Bestimmung umzusetzen. In einigen Kantonen müssen in Folge die kantonalen gesetzlichen Grundlagen angepasst werden. In ca. zwei Jahren wird die Kommission Berufsabschluss für Erwachsene der SBBK ein Monitoring über die Umsetzung lancieren.

Projektstand

Die Grundlage ist mit Ergänzung des BFSV-Anhanges gelegt. Für das Jahr 2021 wird ein Monitoring über die Umsetzung geplant.

Weiterführende Informationen

SBBK-Empfehlung vom 20. Februar 2018 zur Finanzierung Berufsabschluss für Erwachsene
Berufsfachschulvereinbarung der EDK